Leistungen: Weiler-Simmerberg

Leistungen: Weiler-Simmerberg

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Clever Reach

Dies ist ein E-Mail-Marketingdienst.

Verarbeitungsunternehmen

CleverReach GmbH & Co. KG
Mühlenstr. 43, 26180 Rastede, Germany

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
  • Marketing
  • Tracking akzeptieren
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Übertragenes Datenvolumen
  • Browser-Informationen
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • E-Mail-Adresse
  • Nutzungsdaten
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • CleverReach GmbH & Co. KG
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

office@datenschutz-nord.de

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Outdooractive
Dieser Dienst lädt und übermittelt Daten an den externen Dienstleister Outdooractive AG.Outdooractive AG stellt elektronische Tools (z.B.: Tourenplaner, Tourensuche, Online-Landkarten u.a.) zur Verfügung, mit denen die Nutzer Touren suchen, Routen planen oder eigene Touren entwerfen können.Der Dienst bietet diese Waren und Leistungen von Kooperationspartnern über eine Einbindung auf dieser Seite an.
Verarbeitungsunternehmen
Outdooractive AG
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Integration des Dienstes
  • Personalisierung
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVOa
Ort der Verarbeitung
Deutschland
Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die vorstehenden Daten zur Bereitstellung der Website von Outdooractive AG werden gelöscht, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Eine Löschung der Daten in Logfiles findet spätestens nach vierzehn Tagen statt.
Datenempfänger

Outdooractive AG

Missener Straße 18
87509 Immenstadt
Deutschland

Telefonnummer: +49 8323-80060
support(@)outdooractive.com

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

privacy@outdooractive.com

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Markt Weiler-Simmerberg
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Geomap Wetter Webcam Diese Seite drucken Prospekte anfordern Newsletter abonnieren Kontakt

Untermenü

info

Hauptbereich

Leistungen

Politisch Verfolgte, Beantragung von Hilfen

Auf Antrag können Leistungen nach dem Strafrechtlichen Rehabilitierungsgesetz sowie dem Beruflichen Rehabilitierungsgesetz gewährt werden.

Beschreibung

Personen, die in der ehemaligen DDR Opfer einer politisch motivierten Strafverfolgungsmaßnahme oder sonst einer rechtsstaats- und verfassungswidrigen Entscheidung geworden sind, können auf Antrag nach dem Strafrechtlichen Rehabilitierungsgesetz durch das zuständige Gericht bzw. nach dem Verwaltungsrechtlichen sowie dem Beruflichen Rehabilitierungsgesetz von den zuständigen Rehabilitierungsbehörden in den neuen Ländern rehabilitiert werden. Mit dem vom Bundestag und Bundesrat verabschiedeten Vierten Gesetz zur Verbesserung rehabilitierungsrechtlicher Vorschriften für Opfer der politischen Verfolgung in der ehemaligen DDR werden die Antragsauschlussfristen bis zum 31.12.2019 bzw. 31.12.2020 verlängert.

Die strafrechtliche Rehabilitation ist Grundlage für die Zahlung von sozialen Ausgleichsleistungen nach dem Strafrechtlichen Rehabilitierungsgesetz. Diese Leistungen werden für materielle und gesundheitliche Nachteile, die mit der Freiheitsentziehung entstanden sind, gewährt.

In Betracht kommen:

  • Kapitalentschädigung für SED-Haftopfer 
  • Besondere Zuwendung für SED-Haftopfer, SED-Opferpension, SED-Opferrente 
  • Unterstützungsleistung
  • Beschädigten- und Hinterbliebenenversorgung 

Die Leistungen nach dem Strafrechtlichen Rehabilitierungsgesetz können mit Leistungen nach dem Häftlingsgesetz zusammenfallen.

Ausgleichsamt bei der Regierung von Mittelfranken, Marienstraße 21, 90402 Nürnberg; Stiftung für ehemalige politische Häftlinge, Menuhinstraße 6, 53113 Bonn; Zentrum Bayern Familie und Soziales - Versorgungsamt; Zentrum Bayern Familie und Soziales - Hauptfürsorgestelle; Kriegsopferfürsorgestellen bei den Landkreisen, kreisfreien Städten und Bezirken

Rechtsstaatswidrige Verwaltungsentscheidungen in der ehemaligen DDR werden auf der Grundlage des Verwaltungsrechtlichen Rehabilitierungsgesetzes aufgehoben. Das Verwaltungsrechtliche Rehabilitierungsgesetz räumt den Opfern für gesundheitliche Nachteile aus den aufzuhebenden Unrechtsentscheidungen einen Anspruch auf Versorgung ein. Art und Höhe der Leistungen entsprechen den Hilfen für Kriegsopfer.

Zentrum Bayern Familie und Soziales - Versorgungsamt; Zentrum Bayern Familie und Soziales - Hauptfürsorgestelle; Kriegsopferfürsorgestellen bei den Landkreisen, kreisfreien Städten und Bezirken

Personen, die durch die politische Verfolgung einen beruflichen Nachteil erlitten haben, können Leistungen nach dem Beruflichen Rehabilitierungsgesetz erhalten. Als besondere Hilfen und soziale Ausgleichsleistungen sind u. a. bei besonderer verfolgungsbedingter Bedürftigkeit Unterstützungsleistungen in Höhe von 180 bzw. 240 € monatlich vorgesehen.

Sozialhilfeverwaltungen bei den Landratsämtern und kreisfreien Städten

Darüber hinaus können Zeiten einer Inhaftierung in der früheren DDR unter der Voraussetzung, dass eine Rehabilitierung erfolgt ist, als Ersatzzeiten in der Rentenversicherung berücksichtigt werden.

Daneben ist für Zeiten vom 08.05.1945 bis 02.10.1990, in denen Versicherte wegen politischer Verfolgung in der früheren DDR in ihrem Beruf oder in einem berufsbezogenen Ausbildungsverhältnis erheblich benachteiligt worden sind (etwa durch eine zu Unrecht erlittene Freiheitsentziehung, eine rechtstaatswidrige Verwaltungsentscheidung oder eine berufliche Herabstufung oder Kündigung), unter Umständen ein Ausgleich im Rahmen der Rentenberechnung möglich.

Voraussetzung dafür ist bei einer Freiheitsentziehung eine vorherige gerichtliche Rehabilitierungsentscheidung. Zuständig dafür ist das Landgericht, in dessen Bezirk seinerzeit das Strafverfahren durchgeführt worden ist.

Die Feststellung von Nachteilen in der Rente durch rechtstaatswidrige Verwaltungsmaßnahmen sowie andere politische Verfolgungsmaßnahmen werden von speziellen Rehabilitierungsbehörden in den neuen Bundesländern geprüft und anerkannt, deren Anschriften beim zuständigen Rentenversicherungsträger erfragt werden können.

Ausgehend von den Angaben der Rehabilitierungsbehörden über den Verfolgtenstatus, die Verfolgungszeit sowie über die Zuordnung zu bestimmten Berufs-, Leistungs- und Qualifikationsgruppen prüft der Rentenversicherungsträger, ob die unter Berücksichtigung der Verfolgungszeiten ermittelte Rente höher ist als die nach den allgemeinen Rentenberechnungsvorschriften berechnete Rente, ob also Nachteile tatsächlich überhaupt auszugleichen sind. Der höhere der beiden vergleichsweise berechneten Rentenbeträge wird dann gezahlt.

Im Rahmen der Vergleichsberechnung unter besonderer Berücksichtigung der Verfolgungszeiten werden dabei Pflichtbeitragszeiten anerkannt, wenn wegen der Verfolgungsmaßnahme keine versicherungspflichtige Beschäftigung oder selbstständige Tätigkeit ausgeübt werden konnte. Diese werden bei der Rentenberechnung mit dem Verdienst bewertet, der ohne die Verfolgungsmaßnahme erzielt worden wäre. Darüber hinaus werden unter bestimmten Voraussetzungen Vergleichsberechnungen durchgeführt, wenn das individuelle Arbeitsentgelt oder Arbeitseinkommen vor Beginn der Verfolgungsmaßnahme höher war als das für den Verfolgungszeitraum von der Rehabilitierungsbehörde festgestellte Arbeitsentgelt oder Arbeitseinkommen.

Wurde eine Fachschul- oder Hochschulausbildung wegen einer Verfolgungsmaßnahme unterbrochen oder abgebrochen, so kommt eine Berücksichtigung als Anrechnungszeit oder als Pflichtbeitragszeit in Betracht.

Landgerichte in den neuen Bundesländern (für die gerichtliche Rehabilitierung bei Freiheitsentziehung); Rehabilitierungsbehörden in den neuen Bundesländern (für die Feststellung der Verfolgungszeiten und des ohne die politische Verfolgung erzielten Arbeitsentgelts bzw. Arbeitseinkommens); gesetzliche Rentenversicherungsträger (für die Berechnung und Auszahlung der Rente)

Zuständiges Amt

Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
+49 821 3101-0
+49 821 3101-200
Landratsamt Lindau (Bodensee)
Stiftsplatz 4
88131 Lindau (Bodensee)
+49 8382 270-0
+49 8382 270-204
Regierung von Mittelfranken
Promenade 27
91522 Ansbach
+49 981 53-0
+49 981 53-1456
Träger der gesetzlichen Rentenversicherung
Stiftung für ehemalige politische Häftlinge
Wurzerstraße 106
53175 Bonn
+49 228 36893-70
+49 228 36893-99
Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (siehe BayernPortal)
Stand: 01.12.2022